Einfache Projektmanagement-Tools für kleine Projekte

Projekte erfolgreich mit vernünftigem
Aufwand planen und steuern

Einfache Projektmanagement-Tools für kleine Projekte

4,7 (256 Teilnehmerstimmen)

Die meisten Tools des Projektmanagements sind für kleine und mittlere Projekte zu mächtig und verursachen viel zu viel Aufwand. Der Nutzen ist in kleinen Projekten in kleinen Teams oder in KMU ist höchst fraglich. In diesem Workshop lernen Sie praktische Tools aus den klassischen und agile Projektmethoden kennen, die Sie schnell einsetzen und im Team nutzen können. Sie überprüfen die Anwendbarkeit praktisch mit Ihren eigenen Projekten, die wir im Seminar sorgfältig auswählen.

Bitte bringen Sie Ihr Notebook mit, damit Sie mit den zur Verfügung gestellten Dateien arbeiten können.

Inhouse Seminar

Jetzt Ihr individuelles Angebot anfordern

zzgl. Übernachtungs- und Reisekosten.
inkl. Handout & Fotoprotokoll.

Den Auftrag klären und die Ziele abstimmen
  • Aufträge sind selten konkret – erfahren Sie, wie Sie diese durch die richtigen Fragen
  • Je klarer die Ziele sind um so einfacher der Weg zum Ergebnis
  • Stimmen Sie die Anforderungen ab und priorisieren Sie diese
Einfache und übersichtliche Planung
  • Wie Sie Ihr Projekt in die wichtigsten Bereiche einteilen
  • Planen Sie die dazugehörigen Arbeiten und schätzen deren Aufwand und Dauer
  • Bringen Sie die Arbeiten in eine zeitliche Reihenfolge – einfach und übersichtlich
  • Nutzen Sie agile Tools für mehr Übersicht und Transparenz

Umgang mit Risiken

  • Ermitteln Sie die Risiken, die Ihr Projekt gefährden könnten. Erarbeiten Sie einen Plan B, den Sie sofort umsetzen können, sobald ein Risiko eingetreten ist.

Die Umsetzung und Steuerung Ihres Projekts

  • Behalten Sie die Ereignisse in Ihrem Projekt im Blick. Klären Sie in vorher vereinbarten Zeitabständen mit Ihrem Team Veränderungen und den Status und passen Sie die Planung daraufhin an.

Führung ohne jegliche Weisungsbefugnis

  • Sie und Ihr Team brauchen Transparenz und Bestimmtheit. Geben Sie dem Team diesen Rahmen durch Autorität und verbindliche Vereinbarungen. Unterstützen Sie Ihr Team durch geeignete Maßnahmen, um deren intrinsische Motivation zu fördern.

Schließen Sie Ihr Projekt planvoll ab

  • Die Abnahme des Projekts ist der Startschuss für den Projektabschluss. Sammeln Sie Ereignisse, die gut gelaufen sind und solche, die verbesserungswürdig.

Informationen & Dauer des Seminars

Bedingt durch unsere Erfahrung empfehlen wir Ihnen eine bestimmte Dauer des Seminars zu buchen. Selbstverständlich sind individuelle Abweichungen je nach Unternehmen, Wunsch bzw. Bedarf möglich. 

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung für dieses Seminar: 2 Tage
oder nach Vereinbarung

Ihre Trainer

Beate Lauf, CEO & Inhaberin

Dipl.-Kffr.
Sr. Project Management Spezialistin
Trainerin, Coach, Beraterin

Florian Koch

Sr. Project Management Spezialist
PMP®, PMI-ACP®, PSM®, ITIL® Service Manager

Trainer, Coach und Consultant für klassisches und agiles Projektmanagement.

Kai Bellmann

Trainer und IT-Berater
Informatiker Anwendungsentwicklung

Gudrun Kreisl

Trainerin und Coach

Dipl.-Sozialpädagogin | Betriebswirtschaft
Sr. Project Management Specialist und Certified Scum Master
Zertifizierter Professional Coach (DBVC)

SeminarFormat

Dieses Seminar führt Sie spannend in die Methoden des Projektmanagements für kleine und mittlere Projekte ein. Sie erproben die Tools mit Ihren eigenen Projekten und prüfen, ob sie für Sie geeignet sind. In Feedback- und Coaching-Runden erarbeiten wir zusammen, wie Sie die Tools für Ihre Bedarfe anpassen

Teilnehmerkreis

Projektleiterinnen und Projektleiter, die kleine und mittlere Projekte leiten. Sie kommen aus Unternehmen des Mittelstandes oder kleineren Unternehmen.

Warum wollen wir Projektmanagement-Methoden nutzen?

Um diese Frage besser beantworten zu können, wollen wir zunächst klären, wie ein Projekt überhaupt definiert ist:

Ein Projekt

  • hat ein Ziel
  • ist einmalig
  • ist neuartig

Es hat Begrenzungen:

  • Zeitliche Begrenzungen in Form von Anfangs- und Endterminen sowie Meilensteinen, die gehalten werden müssen
  • Ressourcen, die entweder in einem Projekt zusätzlich zum Tagesgeschäft bearbeiten oder zwar für Projektarbeit teils oder ganz zur Verfügung gestellt werden, aber meist mehrere Projekt parallel bearbeiten
  • Das Projekt-Budget, dass den Kostenrahmen vorgibt, innerhalb dem das Projekt durchgeführt werden soll.

Ein weiterer Punkt ist die Projektorganisation, die von der Linienorganisation abweicht:

  • In einem Projekt arbeiten wir mit einem bereichsübergreifenden Team
  • Dadurch nimmt ein Projektmitarbeiter neben seiner eigentlichen Tätigkeit eine weitere Rolle ein – nämlich die des Projekt-Mitarbeiters
  • Bei größeren oder komplexen Projekten wird eine Entscheidung darüber getroffen, in welche Phase oder Teilprojekte das Projekt eingeteilt werden soll.
  • Gegebenenfalls gibt es externe Vorgaben, die berücksichtigt werden müssen.

Aufgaben mit diesen Bedingungen sind nicht leicht zu organisieren und zu managen. Damit dies aber effektiver und effizienter erreicht wird, verwendet man die jeweils geeignete Projektmanagement Methode. Dabei kann es sich um das klassische Modell Wasserfall handeln, um PRINCE2, V-Modell, agile Projektmethoden oder das Spiralmodell.

Hauptsächlich geht es also um die Wirtschaftlichkeit, mit der einmalige Aufgaben, also Projekte, profitabel abgeschlossen werden können

Mittelstand und Konzerne

vertrauen uns seit 1994