Projektmanagement in Behörden

Projekte unter besonderen Rahmenbedingungen führen

BEHÖRDEN HABEN BESONDERE RAHMENBEDINGUNGEN

Ganz besonderes Augenmerk legen wir in diesem Seminar auf die Rahmenbedingungen, die ein Projekt in der öffentlichen Verwaltung, in Behörden, sozialen Einrichtungen, etc. ausgesetzt ist.

Wir betrachten die Projektmanagement-Methoden und Prozesse unter den Bedingungen

  • politischer Einflüsse,
  • von Wahlen,
  • dem Beziehungsgeflecht,
  • dem organisatorisches Umfeld,
  • Egoismen, Kompetenzstreitigkeiten, etc.

Sie erhalten eine Beschreibung über den Unterschied zwischen Projekten aus der freien Wirtschaft und Non-Profit-Unternehmen, also Behörden, Verwaltung und soziale Einrichtungen.

 

IHR NUTZEN

In diesem Seminar lernen Sie wichtige und übersichtliche Methoden des aktuellen Projektmanagements kennen. Sie lernen Planungs- und Kontrollfunktionen einzusetzen, die Sie selbst aber auch ihre Projektmitarbeiter sehr schnell nutzen und nachvollziehen können. Hierbei lernen Sie Tools und Methoden aus dem klassischen und dem agilen Projektmanagement kennen.

 

INHALTE

BESONDERHEITEN IN BEHÖRDLICHEN PROJEKTEN

  • Ursachen für das Scheitern von Projekten in Profit-Unternehmen und Non-Profit-Unternehmen
  • Die Triebfeder der Projekt-Idee in Behörden
  • Der politische Wille als Projekt-Sponsor
  • Wahlen als Projekt-Risiko
  • IT-Know-How in Behörden im Rahmen von Projekten
  • Das organisatorische Umfeld (Datenschutzbeauftragte, Rechnungshof, Personalrat)
  • Die Projektkultur zwischen Behörden und externen Dienstleistern
  • Das Vergaberecht
  • Die Projektabwicklung bei Projektinitialisierung, fachlicher Konzeption
  • Projektorganisation, Projektverlauf, Projektdokumentation, Projektkosten,
  • Projektcontrolling, Risikomanagement
  • Der Projektabschluss Vergleich zwischen Verwaltung und freier Wirtschaft

DIE BASICS DES PROJEKTMANAGEMENTS

  • Auswahl der geeigneten Projektmethodik
  • Kennelernen spezieller Begriffe des Projektmanagements
  • Phaseneinteilung je nach Projektart
  • Verteilung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten

PROJEKTINITIIERUNG UND PROJEKTSTART

  • Projektziele klären Erstellung von Lasten- und Pflichtenheft ode Backlogs
  • Erstellung des Projektauftrags
  • Durchführung des Kick-Off-Meetings
  • Einbindung des Lenkungsausschusses

RISIKOMANAGEMENT UND STAKEHOLDERMANAGEMENT

  • Risken erkennen und bewerten
  • Entwicklung eines Maßnahmenplans
  • Wer ist vom Projekt betroffen oder daran beteiligt und könnte Einfluss nehmen oder hat besonderen Kommunikationsbedarf
  • Stakeholderübersicht und Einstufung mittels verschiedener Kriterien in einem Diagramm
  • Maßnahmen zum Umgang mit den einzelnen Stakeholdern

PROJEKTPLANUNG

  • Ermittlung des Projektstrukturplans
  • Terminplanung
  • Kosten- und Ressourcenplanung
  • Berücksichtigung externer Dienstleister
  • Planung im agilen Projektmanagement
  • Aufwandschätzung klassisch und agil
  • Transparente & informative Steuerung des Projekts
  • Zeit- und Kostenziele überwachen
  • Den Projektfortschritt ermitteln und regeln
  • Projektgefahren durch Frühindikatoren erkennen
  • Was tun bei drohendem Projektmisserfolg?
  • Wie überwachen agile Methoden den Projektstatus und -fortschritt

PROJEKTABSCHLUSS UND LESSONS LEARNED

  • Wichtige Teile der Projektabschlussanalyse
  • Einfache und informative Abschlussdokumentation
  • Basics der Projektkommunikation
  • Kommunikationsgrundlagen für die Teamarbeit
  • Konflikte erkennen, verstehen und lösen

Der Trainer behält sich vor, die Inhalte an die Bedürfnisse der Trainingsgruppe anzupassen.

 

TEILNEHMERKREIS

Alle Mitarbeiter, Projektleiter, Projektmanager, Projektmitarbeiter aus der öffentlichen Verwaltung, aus Behörden, Non-Profit-Organisationen, der öffentlichen Hand, die Projekte unter den besonderen Bedingungen der öffentlichen Verwaltung erfolgreich abschließen möchten.

TERMINE

PREIS

04.09. – 05.09.2019 – Nürnberg
27.01. – 28 01.2020 – Nürnberg

1.290 EUR netto / Teilnehmer

Inhouse Seminar

1.350 EUR / Tag